Mittwoch, 24. Mai 2017

Das Team von MareMundi fühlt sich geehrt: ein Treffen mit Jane Goodall

Am 18. Mai 2017 hielt Jane Goodall eine (wie immer) sehr inspirierende Rede in Wien. Dass sie eine weltbekannte Schimpansenforscherin ist, gehört zum allgemeinen Wissensgut, auch dass sie als UN-Friedensbotschafterin agiert. Doch zusätzlich zu all dem erfüllt sie seit Jahrzehnten eine Mission von entscheidender Wichtigkeit: Es gibt Gründe zur Hoffnung, sollen die Menschen erfahren, und das in einer Zeit besorgniserregender Entwicklungen und allgemeiner Hoffnungslosigkeit. Five Reasons for Hope, der Titel ihres Vortrag, in dem sie vermittelt, dass man trotz aller Probleme im Bereich Artenschutz, Umwelt und Menschenrechte hoffnungsvoll in die Zukunft blicken kann.

V.l.n.r.: Ing. Gerald Blaich, Marie-Therese Pekny, Dr. Christian Voll, Dr. Jane Goodall, Dr. Walter Buchinger, Irmgard Strobl, Elisabeth Buchinger.

Mai 2017 an der MareMundi Station Krk: Der mediterrane Frühling zeigte den Schülern sein schönstes Gesicht

Mitte Mai startete an der naturkundlichen Station von MareMundi in Punat auf der Insel Krk die Saison der Schulen und meeresbiologischen Projektwochen. Eine motivierte Gruppe von Schülern des Gymnasiums Stainach (Steiermark) besuchte unsere Schule am Meer, an der ein nicht minder motiviertes Team wartete (Alex, Maxi, Yannik, Michael, Benjamin, Ingrid und Robert). Forschung, Bildung und Schutz hat sich unsere Organisation auf die Fahnen geschrieben, vor allem um Bildung und Schutz ging es an diesen fünf informativen Tagen.



Weiterlesen auf mare-mundi.eu

Neues Buch ist dem Phänomen Pilz auf der Spur



Viel mehr als nur Schwammerl im Wald: Pilze prägen das Ökosystem unseres Planeten. Und das auch im Meer …

Pilze erfreuen sich zwar großer Beliebtheit, doch beschränkt sich die Begeisterung der meisten Menschen oft genug auf einige wenige profane kulinarische Aspekte. Unter „Pilzen“ verstehen viele lediglich drei Spezies: Eierschwammerl, Herren- oder Steinpilze und Parasol. Einige erfahrene Sammler bringen es vielleicht auf zehn Arten. Doch zeigen sich in unseren Breiten die Fruchtkörper von vermutlich 10.000 Arten der Fungi, und da reden wir nur von den mit freiem Auge erkennbaren Großpilzen oder Makromyzeten. Weltweit gibt es bis zu 100.000 beschriebene Arten. Die tatsächliche Artenzahl wird aber auf 1,5 Millionen geschätzt! Die Bedeutung der Pilze ist enorm – und sie sie sind genauso wie viele Tier- und Pflanzenarten durch schädliche Umwelteinflüsse bedroht.

Sonntag, 14. Mai 2017

Saisonstart 2017 bei Schule am Meer

Saisonstart unserer Schule am Meer in Punat auf Krk. Letzte Vorbereitungen bevor die ersten Schüler kommen. Die Aquarien wurden neu befüllt mit Schotter und Sand aus einer Bucht in der nahen Umgebung. Das Wetter zeigt sich von der besten Seite. Wir wünschen dem Team einen guten Start und eine tolle Saison!









Der Salbei blüht, die Steineichen blühen, der Himmel ist blau ... was für ein mediterraner Tag bei Stara Baska ...


Das MareMundi Team ist stark aufgestellt zum Saisonstart nach Krk gekommen: untere Reihe von links nach rechts: Stefan, Elisabeth, Robert, (Niko auf dem oberen Bild), Martin, Ingrid, Maxi, Christoph. Mittlere Reihe von l. n. r: Jörg MareMundi CH), Alexander, Ramona, Alex, Geri. Oben: Benjamin und Janik. An Bord der Kosljun mit Niko und Borna.




Dienstag, 14. März 2017

Sind Haie Fische? Eine Frage, die manche Haifreunde beschäftigt…



MareMundi bekommt regelmäßig verschiedenste Fragen zum Meeresschutz und zur Meeresbiologie. Einer unserer Unterstützer fragte uns vor kurzem: Wie kann ich es einen Menschen klarmachen, dass ein Hai KEIN Fisch ist? Es sind Knorpeltiere (Elasmobranchier)… somit keine Fische! Nun, in dieser bestimmt gut gemeinten Frage finden sich gleich mehrere Fehler. Erstens heißen sie Knorpelfische, nicht Knorpeltiere, und das allein zeigt schon, dass Haie selbstverständlich Fische sind. Elasmobranchier bedeutet nicht Knorpeltier, sondern Plattenkiemer, und das ist ein Taxon (eine Verwandtschaftsgruppe), welches Haie und Rochen umfasst.

Freitag, 6. Januar 2017

10. Mai: Saisonauftakt der Meeresstation Krk – Möchtest Du auch dabei sein?



Die Meeresstation Krk von MareMundi (Schule am Meer) in Punat wird am 10. Mai 2017 ihre Pforten öffnen; am 15. Mai kommt bereits die erste Schule der Saison an, um viel Neues über das Mittelmeer und seinen Schutz zu erfahren. Unser Team wird daher ab dem 10. Mai (Mittwoch) vor Ort sein, um die Aquarien einzurichten, einige technische und ästhetische Verbesserungen vorzunehmen, den Garten zu gestalten und überhaupt alles vorzubereiten. Doch sind wir auch da um schöne und lehrreiche Ausflüge zu machen, einige spannende Vorträge von Robert zum Thema „Wasser“ und „Mediterranistik“ zu hören (zwei aktuelle Schwerpunktthemen von MareMundi), Bootsausflüge mit Toni und Niko zu unternehmen und kulinarisch etwas zu erleben – um einfach den Frühling zu genießen und Spaß zu haben. Ob Vorstands- und Teammitglied, Freund und Unterstützer, Praktikant und Volontär (von gestern, heute und morgen) oder einfach Freund der Meere – Euer Kommen würde uns helfen und würde uns sehr freuen!

Studenten aufgepasst – MareMundi hat noch Praktikumsplätze zu vergeben!


Zeitraum: Mai bis Ende Juli & September bis Mitte Oktober 2017

MareMundi ist ein österreichischer Verein zur Förderung der Meereswissenschaften unter Leitung des Biologen Dr. Robert Hofrichter. Das Ziel von MareMundi und seinen Aktivitäten ist es auf der Basis von Forschung und Bildung einen Beitrag für den Schutz der Meere zu leisten. Für diesen Zweck errichtete MareMundi drei Feldstationen (Dahab, Kreta & Krk) und bietet meeresbiologische Projektwochen für Schulklassen, Studenten und Naturfreunde, unterstützt Studenten bei der Umsetzung meeresbiologischer Abschlussarbeiten und verfasst wissenschaftliche Fachliteratur.

Weiterlesen auf mare-mundi.eu