Sonntag, 7. Juni 2015

Neuigkeiten von der Schule am Meer (7. Juni 2015)

Astrid Hickmann aus Punat, Krk, Kroatien


Die HTL Dornbirn hat uns zum ersten Mal bei der Schule am Meer besucht und wir waren allesamt begeistert von so einer schönen Zusammenarbeit. Es war eine sehr gelungene meeresbiologische Projektwoche, bei der auch die Kulturgeschichte der Naturwissenschaften und der Insel Krk, auf der wir sind, nicht zu kurz kam. 





Dr. Robert Hofrichter erklärt nicht nur die meeresbiologischen Fakten dieser Region, auch geographische, geschichtliche und kulturelle Fakten werden im schwimmenden Klassenzimmer – auf der MB Koslun – erzählt.


Das Klassenzimmer wurde verlegt auf unser Boot, die MB Koslun, ins Labor und ans Meer. Das Lernen über die Unterwasserwelt, die Küste und Kultur passiert den Schülerinnen und Schülern fast unbemerkt, dafür umso effektiver in dieser Umgebung.


Die Begleitenden Lehrer der HTL Dornbirn, Prof. DI (FH) Ursula Hämmerle und Prof. DI Rudolf Sams, über ihre meeresbiologische Projektwoche bei der Schule am Meer auf der Insel Krk:
„Wir haben die Begeisterung für die Diversität und Schönheit des Mittelmeeres gespürt, die Kultur, Geschichte und deren Zusammenhänge inhaliert. Für uns ging es darum, Umweltprobleme zu erkennen und zu begreifen – in einer ganzheitlichen, praxisnahen Pädagogik mit einer spontanen, aufregenden, liebevollen und sehr kompetenten Programmgestaltung. Und dies alles am Strand, im Meer, auf dem Piratenschiff, im Labor, in Krk... mit viel Spass. Danke“


Und auch wir sagen Danke! Für unser Team war es eine sehr gelungene Woche. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei der Schule am Meer!

Dr. Robert Hofrichter auf der MB Koslun.

Das schwimmende Klassenzimmer auf der MB Koslun.

Dr. Robert Hofrichter auf der MB Koslun.

Gleich geht es für die Schüler in eine Doline. Eine kleine Höhle mit Strand und eingewachsener Öffnung nach oben hin. 

Es geht weiter mit der Lektion, alles zurück zum Boot!











Aktualisiert am 13. Juni 2015: 
Sehr schöne Resonanz von der HTL Dornbirn und gutes Zeugnis für die Schule am Meer, übermittelt von den Lehrern Prof. DI (FH) Ursula Hämmerle und Prof. DI Rudolf Sams:

Reflexionen marinbiologische Woche Punat, 7.5.-13.5. 2015

Allgemein waren die Schüler vollauf begeistert!!

Besonders gut angekommen sind die Bootsausflüge, die richtig portionierten Lerneinheiten, das Schnorcheln und Kennenlernen so vieler Tiere und vor allem die unglaubliche Begeisterungsfähigkeit von Robert!!

Ein paar Auszüge aus den Meldungen:
„In meinen Augen war es eine sehr abwechslungsreiche und interessante meeresbiologische Woche, die mir sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird.“
„…das Team war SUPER nett.“ „Es war eine wunderbare Zeit!“
„Eine Sache die dem Team besonders gelungen ist, war die Begeisterung in uns auszulösen und unser Interesse für das Meer und dessen Bewohner zu wecken.“
„Ich fand diese Woche sehr lehrreich und spassig und ich möchte mich noch bei Lehrern und beim Team bedanken, die uns diesen Spaß ermöglicht haben“
„…wir wurden nicht gezwungen ins Wasser zu gehen, sondern konnten frei entscheiden ob wir ins Wasser gehen oder draußen bleiben wollten – das hat mir am besten gefallen!“
„Durch die Reise ist die Klasse zu einem guten Team zusammengewachsen“
„…das professionelle Team und die Betreuung ließen keine Wünsche offen und auch mit den Lehrern konnten wir reden wie nie zuvor…“
„…eine der schönsten Erfahrungen und die beste Schulwoche sowieso!“
„..ganz liebe Grüße und ein großes DANKE an Robert Hofrichter und sein Team“

DING, DING, DING
„…das ganze bitte nochmals“