Mittwoch, 24. Mai 2017

Neues Buch ist dem Phänomen Pilz auf der Spur



Viel mehr als nur Schwammerl im Wald: Pilze prägen das Ökosystem unseres Planeten. Und das auch im Meer …

Pilze erfreuen sich zwar großer Beliebtheit, doch beschränkt sich die Begeisterung der meisten Menschen oft genug auf einige wenige profane kulinarische Aspekte. Unter „Pilzen“ verstehen viele lediglich drei Spezies: Eierschwammerl, Herren- oder Steinpilze und Parasol. Einige erfahrene Sammler bringen es vielleicht auf zehn Arten. Doch zeigen sich in unseren Breiten die Fruchtkörper von vermutlich 10.000 Arten der Fungi, und da reden wir nur von den mit freiem Auge erkennbaren Großpilzen oder Makromyzeten. Weltweit gibt es bis zu 100.000 beschriebene Arten. Die tatsächliche Artenzahl wird aber auf 1,5 Millionen geschätzt! Die Bedeutung der Pilze ist enorm – und sie sie sind genauso wie viele Tier- und Pflanzenarten durch schädliche Umwelteinflüsse bedroht.